Eine STRATEGIE ist viel MÄCHTIGER als alles Andere!
Eine Strategie kann viel MÄCHTIGER werden als das jetzt alles beherrschende Geld- "SYSTEM".

Eine STRATEGIE ist eine rein GEISTIGE MACHT die nicht verhindert und auch nicht verboten werden kann. Eine Strategie ist für die Gegner erst dann erkennbar, wenn sie bereits mächtig ist.
Die MACHT einer Strategie besteht ja "NUR" aus Gedanken, Hintergedanken und aus bloßen Absichten, Neigungen und Abneigungen - und gerade deshalb:

Eine "STRATEGIE" ist UNANGREIFBAR

Denn: Die Gedanken sind FREI!
"... kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen, es beleibet dabei - die Gedanken sind FREI ..."!


Die STRATEGIE zum AUSSTIEG aus dem "SCHWUNDGELD" - System



www.wertrpool.at

BETEILIGUNG an der GEMEINGUT-NUTZUNG:


DIE BESTE STRATEGIE!
DIE BESTE STRATEGIE!

GELD ist kein WERT-Speicher!   

(Achtung! "EIGENTUM" kann auch eine BELASTUNG sein ...!)  

WERT entsteht erst durch die NUTZUNG

WERTERHALT

nur durch WERTERHALTENDE Nutzung


UMDENKEN ......!

"GELD regiert die Welt"

 - das muss nicht so bleiben, wenn wir

"SCHWUNDGELD" ersetzen - durch wertbeständige WERTEINHEITEN

Einfach WERTE TAUSCHEN
- abgabenfrei und unabhängig vom Geld.

Mit den DORFSTUNDEN-WERTEINHEITEN des Vereines GDG ("Gemeinnützige Dorfgemeinschaften") funktioniert das genau so unkompliziert wie mit Geld, aber total abgabenfrei über den dezentral und rein privat organisierten WERTE POOL.
Jeder Mensch kann UMDENKEN und ab sofort damit beginnen, viel mehr zu TAUSCHEN, statt immer nur mit Geld zu "kaufen".
LOKAL
GLOBAL
DEZENTRAL





Das Wort "STRATEGIE" ist eine GÖTTLICHE Eingebung,
die Alois Kemmer an seinem 83-zigsten Geburtstag, am 21. Juni 2024 um vier Uhr früh bekommen hat:

Fast 25 Jahr lang hat Alois Kemmer darüber nachgedacht, wie man die "GEMEINNÜTZIGE NAHVERSORGUNG" am besten "ORGANISIEREN" könnte ...? Als Verein? Als Stiftung? Als Interessengemeinschaft? Oder gar über ein Handelsunternehmen? Oder eben auch über ein gut organisiertes "System" ...?
20 Jahre lang hat Alois Kemmer versucht, die Gemeinnützige Nahversorgung als "GESINNUNG" verständlich zu machen - bis ihm nun endlich der passende Begriff "STRATEGIE" dafür eingegeben wurde:
Eine "STRATEGIE" kann sich total unsichtbar und unerkannt NUR IM GEIST VIELER MENSCHEN entwickeln und kann dann eines Tages viel wirksamer und mächtiger werden als jene "SYSTEME" die derzeit die ganze Weltbeherrschen.
Eine STRATEGIE ist etwas rein GEISTIGES, dazu braucht man kein Geld, keine Organisation, sondern nur Zielvorstellungen die für viele Menschen erstrebenswert sind und kreative Ideen - so wie dem "WertePOOL" - und beispielgebende Projekte - so wie die "Hofgemeinschaft Schirnitz" - und natürlich auch die "LICHTDÖRFER", wo solche "STRATEGIEN" am allerbesten entwickelt- und auch weiterentwickelt werden können, bis hin zu einer gänzlich neuen Weltwirtschafts-STRATEGIE.